Darum ein Hund vom VDH

Welpen von DZRR Züchtern erhalten VDH/FCI Papiere. Nur diese Papiere sind national und international anerkannt. Diese Papiere sichern einen kontrollierten Züchter und Zuchthunde und ermöglichen auch Ihnen eine vom VDH anerkannte Zucht.

Welpen aus Zuchtstätten, die nicht dem VDH angehören, sind oft günstiger als bei VDH anerkannten Züchtern. Gründe hierfür sind unter anderem, dass die Auflagen des VDH eine Kommerzialisierung und unkontrollierte Massenzucht verhindern. Eine VDH anerkannte Ridgebackzucht kann niemals von finanziellen Aspekten gesteuert sein.

Lieber Welpeninteressent, überprüfen Sie bitte genau, welche Papiere Ihr Rhodesian Ridgeback erhalten wird, lassen Sie sich die Papiere der Elterntiere zeigen. Es müssen umfangreiche Voraussetzungen erfüllt sein, bevor ein Deckakt überhaupt stattfinden darf. Diese dienen dazu dass mit höchstmöglicher Wahrscheinlichkeit Ridgebacks mit typischen Eigenschaften gezüchtet werden. Wie bei allen Lebewesen kann es auch hier keine Garantie geben, doch schafft der VDH mit seinen Rahmenbedingungen eine Hundezucht mit höchster Qualität. Solche Bedingungen werden Sie nirgendwo sonst finden, schon gar nicht beim „ungebundenen selbst ernannten Züchter„ um die Ecke.